Suche
  • Fußball - Training und Taktik:
  • Fußball-Training, Trainer, Fußball-Fachwissen.
Suche Menü

4-4-2 System mit flacher Vier im Fußball – Formation und Taktik

Das 4-4-2 System mit flacher Vier ist im Fußball ist eine der beliebtesten Formationen der Mannschaftstaktik. Dieses Spielsystem zeichnet sich durch eine gute Ausgewogenheit und große Flexibilität aus: mit kleinsten Anpassungen  lassen sich aus dieser Grundformation schnell andere Formationen ableiten, auch innerhalb eines Spiels. So kann aus dem 4-4-2 mit flacher Vier schnell ein 4-4-1-1 (mit einer hängenden Spitze) oder ein 4-5-1 (mit einem zusätzlichen Mittelfeldspieler) werden. Dabei liegt der Unterschied in der Taktik nicht so sehr in der Zahlenverteilung als im individuellen Verhalten der Spieler auf der jeweiligen Position: Habe ich einen Stürmer, der sich gern die Bälle im Mittelfeld abholt, so gestaltet sich das 4-4-2 schnell wie das oben schon genannte 4-4-1-1.

4-4-2 System mit flacher Vier im Fußball

4-4-2 System mit flacher Vier

Vorteile des 4-4-2 Systems mit flacher Vier

Ein besonderer Vorzug des Systems ist, dass die doppelt besetzten Flügel sowohl in der Offensive als auch in der Defensive gut einsetzbar sind. Außenspieler und Außenverteidiger können sich (wenn die Spielertypen zueinander passen) sehr gut gegenseitig unterstützen. Das führt zu einem druckvollen Flügelspiel im Angriff. Die Außenspieler sollten dazu spielstark (nicht unbedingt dribbelstark) sein, um Kombinationen über Außen oder von Außen ins Zentrum zu ermöglichen. Zusammen mit einem offensivfreudigen Außenverteidiger, der seine Angriffsaktionen gut timet, kann einer solcher Spieler eine Menge Betrieb machen.

Das 4-4-2 mit flacher Vier funktioniert defensiv sehr gut, wenn man einfache Pressingvarianten spielen möchte und als Mannschaft relativ homogen besetzt ist (das heißt nicht unbedingt, gut). Jeder Spieler muss sich jedoch in das Spiel der Mannschaft und die taktische Ausrichtung einfügen und seine Aufgabe diszipliniert erfüllen. Denn wenn sich an einer Stelle im System Lücken auftun, wird der Vorteil der taktischen Ausgewogenheit schnell zu einem Nachteil. Für herausragende Einzelspieler, die sich nicht einfügen können, bietet das 4-4-2 mit flacher Vier wenig Platz.

Die Viererkette im Mittelfeld sorgt für kurze Laufwege, die das Doppeln im Zentrum zwischen Mittelfeld und Abwehr erleichtern. Die beiden Sechser können im Wechsel auf den Flügel schieben und vor der Abwehr die Innenverteidiger unterstützen. Viele Mannschaften, die nominell in einem 4-2-3-1 System spielen, schalten in der Defensive auf ein 4-4-2-System mit flacher Vier um. Das hat den Vorteil, dass man mit zwei Spielern in vorderster Front sehr gut Pressingsituationen einleiten kann, wenn man abkippend spielt (die Mitte schließt) und der ballferne Stürmer durchschiebt, um den Ballgewinn zu unterstützen.

4-4-2 mit flacher Vier im Überblick:

  • ausgewogene Verteilung der Spieler über das Spielfeld, kurze Laufwege zur Unterstützung
  • doppelt besetzte Flügel in Offensive und Defensive
  • starkes Zentrum in der Defensive, wenn die beiden Stürmer nach hinten mitarbeiten
  • leicht zu erlernen und flexibel

Das 4-4-2 System mit flacher Vier ist einfach und unspektakulär. Aber bei den Bloglesern scheint es nicht so „in“ zu sein. Was sagt ihr?

Welches Spielsystem spielt ihr am liebsten?

Ergebnisse ansehen

Autor:

DFB A-Lizenz, BDFL, Talentförderung, Mannheim.

Cookieverwendung für: personalisierte Anzeigen und Inhalte | Funktionen für soziale Medien | Webanalyse.