Suche
  • Fußball - Training und Taktik:
  • Fußball-Training, Trainer, Fußball-Fachwissen.
Suche Menü

Aufwärmen: Übungen mit zwei Bällen

Aufwärmen: Ball- und Techniktraining!

Vor allem im Kinderfußball hat regelmäßiges Techniktraining höchste Priorität, der Ball sollte immer dabei sein. Hier kann man beim Aufwärmen  im Training abwechslungsreiche Technikübungen nutzen, um die fußballspezifischen Techniken und die Ballkontrolle allgemein zu trainieren und zusätzlich Konzentrationsfähigkeit und Koordination zu fördern.

Weitere Artikel zum Thema Aufwärmen

Technikübungen mit zweitem Ball zum Aufwärmen im Training

Eine Übung mit zweitem Ball stellt erhöhte Anforderungen an die Spieler, sorgt aber gleichzeitig für schnelle Lernerfolge. Die Übungen in den folgenden Videos sind zwar in der Halle gefilmt, können aber natürlich auch sehr gut im Freien durchgeführt werden. Grundvoraussetzung ist lediglich, dass jeder Spieler einen Ball hat. Eine gerade Anzahl von Spielern ist ganz praktisch, aber etwaige Lücken können durch Co-Trainer oder Trainer gefüllt werden. Wichtig ist nur, dass jeder Spieler beim Aufwärmen einen Ball hat.

Übung 1: Doppel-Pass

Bei dieser Übung kommt es besonders auf das Timing beim passen, d.h. auf die zeitliche Abstimmung und richtige Härte der Pässe an. Eine Linie bzw. ein Hütchen bieten Orientierung für gerade Pässe. Natürlich sind hier auch andere Techniken, ggf. mit etwas größerer Distanz, möglich (Vollspann, Außenseite).

Übung 2: Passen und Werfen

Hier bei dieser Übung zum Aufwärmen wird ein Ball flach gepasst, der andere wird entgegengesetzt geworfen und gefangen. Dass hier die Hände ins Spiel kommen, steigert den Schwierigkeitsgrad der Übung und sorgt für noch mehr Bewegung beim Aufwärmen.

Übung 3: Passen und Fangen gleichzeitig

Noch etwas schwieriger wird es, wenn ein Spieler gelcihzeitg einen Ball Fangen und einen anderen Passen muss. Hier sind natürlich auch andere Techniken als die gezeigte möglich (z.B. Kopfball und Fangen, Vollspann aus der Luft und Fangen, etc.)

Übung 4: Passen und Hochwerfen

Hier wird nun noch eine zusätzliche Achse in die Übungen eingebaut, indem ein Ball hochgeworfen werden muss, während man einen Pass mit dem anderen Ball erhält. So verbessert man die Reaktionsschnelligkeit und Orientierung, indem die Augen lernen, schnell umzuschalten zwischen dem Blick nach Oben und nach Unten.

Das Aufwärmen im Training immer wieder variieren

Mit ein wenig Planung und Kreativität schafft man es, diese Übungen für das Aufwärmen und Techniktraining immer wieder abzuwandeln und so die Spieler weder zu unter- noch zu überfordern. Vorstellbar ist es beispielsweise, auch andere Bälle ins Spiel zu bringen. Es macht auch Spaß, beim Aufärmen mal mit einem Rugby-Ei zu spielen oder zu jonglieren. Denn das Ziel des Aufwärmens erreicht man auch so auf jeden Fall: die Spieler sind in Bewegung, konzentrieren sich und werden koordinativ verbessert. Wärmt man immer gleichartig auf, so geht die Konzentration verloren und die Spieler verfallen in einen gewissen Trott, weil sie ja genau wissen, was als nächstes kommt.

Die Videos werden präsentiert mit freundlicher Genehmigung von Magister Richard Sobotka, www.bewegungskompetenzen.at

Autor:

DFB A-Lizenz, BDFL, Talentförderung, Mannheim.

Cookieverwendung für: personalisierte Anzeigen und Inhalte | Funktionen für soziale Medien | Webanalyse.