Suche
  • Fußball - Training und Taktik:
  • Fußball-Training, Trainer, Fußball-Fachwissen.
Suche Menü

Kopfball trainieren – typische Fehler

Der Kopfball ist eine häufig vernachlässigte Technik im Fußball. Es ist immer wieder so, dass Spieler als Spezialisten bezeichnet werden, andere aber eher kopfballschwach sind. Das gilt sogar bis in den Profibereich. Und dürfte so eigentlich nicht sein.

Denn das Erlernen des Kopfballs ist aus meiner Sicht einfacher als bei vielen anderen Techniken. Das Problem ist, dass der Kopfball selten trainiert und noch seltener richtig gecoacht wird. Das führt zur falschen Anwendung der Kopfballtechnik oder auch zu Vermeidungstaktiken.

Folgende Fehler sieht man relativ häufig beim Kopfball:

  • Die Genickmuskulatur wird nicht angespannt, es besteht die Gefahr von Verletzungen/Verspannungen. Außerdem kriegen die Spieler so weniger Druck auf den Ball.
  • Der Ball wird mit dem falschen Kopfteil getroffen (Oberkopf statt Stirn). Das kann weh tun und man hat weniger Kontrolle über den Ball.
  • Der Kopfball wird eher passiv entgegengenommen als aktiv ausgeführt: keine Bogenspannung im Rücken und keine explosives in den Ball gehen, deshalb kein Druck auf dem Ball

Diese und auch weitere Fehler lassen sich vermeiden, wenn man schon mit kleineren Fußballern regelmäßig Vorübungen macht und ihnen die richtigen Techniken beibringt. Hinführende Trainingsübungen habe ich bereits im Artikel Kopfball – Übungen und Technik thematisiert. Kopfbälle sind so unwichtig, dass sie nicht zentraler Trainingsinhalt sein müssen. Aber sie sind auch so wichtig, dass man sie nicht völlig vernachlässigen darf.

Autor:

DFB A-Lizenz, BDFL, Talentförderung, Mannheim.

2 Kommentare

  1. Hallo,

    danke für die Auflistung der häufigen Fehler. Ich werde mal daran arbeiten sie bei uns abzustellen. Mit den Übungen dürfte das auch gut klappen, danke dafür.

    Liebe Grüße!

Kommentare sind geschlossen.

Cookieverwendung für: personalisierte Anzeigen und Inhalte | Funktionen für soziale Medien | Webanalyse.