Suche
  • Fußball - Training und Taktik:
  • Fußball-Training, Trainer, Fußball-Fachwissen.
Suche Menü

Die richtige Sportbekleidung fürs Fußballtraining

Foto: Sportshop Greifenberg

Foto: Sportshop Greifenberg

Gastbeitrag von Sport Greifenberg

Im Fußballtraining ist die Leistungssteigerung das wichtigste Ziel. Ein gutes Training soll schließlich helfen, die eigene Performance im Spiel zu verbessern. Dabei kann die richtige Sportbekleidung ein entscheidender Faktor sein. Die Wahl der passenden Sportbekleidung sollte vor allem immer an die Witterungsverhältnisse angepasst sein.

Was macht die richtige Sportbekleidung für das Training aus?

T-Shirts, Trainingsanzüge und Sweatshirts, die speziell auf den Sport ausgelegt sind, haben ganz eigene Materialeigenschaften. Vor allem das Material Polyester hat eine ganz andere Bedeutung bei normaler Bekleidung für die Freizeit. Polyester hat bei Trainingsoberteilen und Trainingshosen den Vorteil, dass es atmungsaktiv ist. Durch das Material wird die Feuchtigkeit, die beim Sport entsteht, nach außen transportiert. Das Resultat sind Trainings-T-Shirts und Trainings-Tops, die nicht nass und schwer werden wie es z.B. bei Baumwolle der Fall ist. So besteht weniger Gefahr, auszukühlen und sich zu erkälten.

Hinzu kommt, dass Polyester den Vorteil besitzt, Gerüche nicht in den Fasern zu speichern. Gerade nach einem intensiven Fußballtraining kann die Sportbekleidung so einfach und schnell ausgewaschen werden. Dazu sind die Sportartikel aus Polyester sehr robust und wirken auch nach häufigem tragen immer noch fast wie neu.

Wieso man spezielle Trainingskleidung verwenden sollte

Da die Wahl der Sportbekleidung Auswirkungen auf die Leistung haben kann, sollte man die Vorteile, die spezielle Materialien haben, für sich nutzen und dem Wetter anpassen.

Ein Beispiel ist die Übergangsphase vom Herbst in den Winter. Gerade in der nassen und kalten Jahreszeit besteht ein erhöhtes Risiko, dass der Körper auskühlt. Schon ein paar Minuten ohne ausreichende Bewegung können bei Temperaturen von knapp über null Grad ausreichen um die Muskulatur zu schwächen und die Verletzungsgefahr zu erhöhen. Das gilt insbesondere, wenn man im Training immer wieder stehen muss, weil der Trainer gerade etwas erklärt oder man auf seinen Einsatz wartet. Gute Sportartikel, wie Trainingshosen oder Trainings-Tops können hier mit wärmenden Eigenschaften helfen, die Muskulatur warm zu halten.

Hinzu kommt, dass die äußeren Einflüsse dafür sorgen können, dass die Konzentration beim Fußballtraining leidet. Beschäftigt sich ein Spieler gedanklich zu stark damit dass es zu warm oder zu kalt ist, ist keine gute Leistung im Trainingsbetrieb zu erwarten. Es liegt dabei im Interesse eines jeden Spielers sich auf die äußeren Verhältnisse möglichst gut einzustellen. Dieser Grundsatz gilt dabei sowohl in den Sommermonaten, als auch in Herbst und Winter.

Welche Kleidung sollte man je nach Jahreszeit im Training tragen?

Die Wahl der Sportbekleidung ist vor allem im Amateur Fußball fast immer komplett den Spielern überlassen. Ob man ein Trainings-Top tragen will oder nur ein T-Shirt ist dabei häufig die eigene Entscheidung des Spielers (es sei denn, der Trainer macht bestimmte Vorgaben). Bei uns im Sportshop gibt es eine große Auswahl an unterschiedlichen Sportartikeln für alle Jahreszeiten und Witterungsverhältnisse.

Frühling/Sommer

Eine kurze Trainingshose und ein T-Shirt reichen in der Regel im Sommer aus. Statt dem Sport T-Shirt verwenden viele Spieler auch Fußballtrikots ihres Lieblingsvereins, wenn das vom Trainer gestattet ist. Einige Trainer geben die Farben vor die im Training getragen werden dürfen. Bei der Trainingsbekleidung für den Sommer sollte man immer darauf achten, dass eine Sportbekleidung aus möglichst gutem Polyester gemacht ist, um einen hohen Feuchtigkeitstransport zu erreichen. Eine gutes Beispiel wären beispielsweise Adidas Training-Jerseys aus ClimaCool-Material, die zudem noch über eine Mesh-Ventilation verfügen. Gerade im Frühling sollte man zudem noch ein langärmliges Trainingstop dabei haben, falls es doch etwas kälter wird.

Herbst/Winter

Sobald es wieder kälter wird, sollte auch beim Fußballtraining die Zeit der kurzen Trainingshosen vorbei sein, eine lange Trainingshose ist im Herbst oder Winter aus den oben genannten Gründen einfach Pflicht. Fußballspieler, die keine enge Trainingshose tragen wollen, könnten mit funktioneller Sportunterwäsche nachhelfen. Lange Sport-Unterziehhosen sind heute keine Seltenheit mehr und werden selbst von Profi-Spielern in der Bundesliga verwendet.

Zur Trainingsbekleidung sollte zudem ein Langarm-Trainings-Top und idealerweise auch eine Regenjacke gehören. Beides hilft, den Bereich des Oberkörpers vor dem Auskühlen zu schützen. Auch hier kann man mit einer funktionellen Sportunterwäsche noch zusätzlich nachhelfen.

Die richtige Kleidung ist unabhängig von der Altersklasse

Die Tipps für die Trainingsbekleidung im Fußball gelten für jede Altersklasse. Sowohl Kinder- und Jugendfußballspieler als auch Herren sollten mit einer solchen Ausrüstung gut versorgt sein. Bei Fragen zu einzelnen Produkten oder zu ganzen Vereinsbestellungen im Bereich der Sportbekleidung können Sie sich gerne bei uns melden unter www.sport-greifenberg.de

Cookieverwendung für: personalisierte Anzeigen und Inhalte | Funktionen für soziale Medien | Webanalyse.