Suche
  • Fußball - Training und Taktik:
  • Fußball-Training, Trainer, Fußball-Fachwissen.
Suche Menü

Pressing

Pressing bezeichnet eine Art des Verteidigens im Fußball, bei der es darum geht, den Ball planvoll zu gewinnen. Als Trainer muss man mit seiner Mannschaft eine Strategie für das Pressing entwickeln, die zu den eigenen Fähigkeiten, der derzeitigen Situation der Mannschaft (Tabellenstand, Punkten müssen, Ausbildungsziele) und dem aktuellen Gegner bzw. dessen Spielanlage und Stärken-/Schwächenprofil passen.

Da ich mich schon mehrfach mit dem Thema Pressing beschäftigt habe, findet ihr zusammengefasst auf dieser Seite alle Artikel zum Thema (bevor sie auf Nimmerwiedersehen in den Tiefen des Archivs verschwinden).

Zunächst sollte man sich einige grundlegende PRINZIPIEN DES PRESSINGS ansehen:

Alle Grundlagen des Pressings, d.h. wichtige Entscheidungsvariablen, die Pressingarten und eine relativ grundlegende Pressingvariante findet ihr im Artikel PRESSING IM FUSSBALL – IM TEAM ZUM BALLGEWIN.

Daran knüpft sich relativ eng die interessante Frage an, mit wie vielen Spielern (im vorliegenden Beispiel 1 oder 2 ich in vorderster Front das Mittelfeld-Pressing einleiten will. Zwei Spieler bieten normalerweise mehr Möglichkeiten zur Steuerung des gegenerischen Aufbauspiels. Mit einem Spieler vorne ist man ein wenig mehr fremdgesteuert, hat dafür weniger Laufarbeit zu verrichten. Näheres lest ihr hier: MITTELFELD-PRESSING: STÜRMER UND ZEHNER ODER ZWEI STÜRMER?

Diese beiden ersten Artikel beschäftigen sich mit dem relativ gebräuchlichen 4-4-2 System mit Viererkette im Mittelfeld, das als Grundformation in der Defensive von vielen Profi-, Amateur- und Jugendmannschaften in aller Welt gespielt wird. Als taktische Ergänzung habe ich mit dem Mittelfeld-Pressing im 4-3-3 System beschäftigt, das einige etwas andere Verhaltensweisen fordert als das Pressing im 4-4-2, z. B. das Lenken des ersten Balles aus der gegnerischen Abwehr nach Innen statt nach Außen: MITTELFELD-PRESSING IM 4-3-3-SYSTEM

Das Defensivspiel, natürlich auch das Pressing im 4-2-3-1 System wird im Beitrag TAKTISCHE ASPEKTE DES 4-2-3-1-SYSTEMS IM FUSSBALL: TEIL 2: DEFENSIVTAKTIK erörtert.

Informationen zur Einordnung des Pressings in die gesamten taktischen Überlegungen eines Trainer zum Spielsystem und dementsprechend auch in den Trainings- bzw. Vorbereitungsplan sind die beiden nachstehenden Artikel. Hier wird auch die entscheidende Phase, das schnelle Umschalten, angesprochen. Denn dieses Moment entscheidet bei der hoch disziplinierten Defensivarbeit vieler Teams darüber, ob man aus seiner eigenen Pressingstrategie auch gefährliche und effektive Kontersituationen einleiten kann. Denn schlussendlich ist ja das Ziel des Pressings, ein Tor zu erzielen.
EIN SPIELSYSTEM TRAINIEREN, TEIL 1: VORÜBERLEGUNGEN
EIN SPIELSYSTEM TRAINIEREN, TEIL 2: VIERERKETTE, PRESSING, UMSCHALTEN

Eine der entscheidenden Phasen des Pressings ist das situative Doppeln, das Attackieren des Ballbesitzers in Überzahl (mindestens 2 gegen1). Je nach Strategie findet das DOPPELN IM ZENTRUM oder – wie im folgenden Artikel behandelt – am Flügel statt: SITUATIVES DOPPELN AM FLÜGEL BEIM FUSSBALL

Cookieverwendung für: personalisierte Anzeigen und Inhalte | Funktionen für soziale Medien | Webanalyse.