Suche
  • Fußball - Training und Taktik:
  • Fußball-Training, Trainer, Fußball-Fachwissen.
Suche Menü

Puma evoPower Fußballschuhe im Test

Eine völlig neue und ziemlich interessante Erfahrung für mich – ich habe einen Produkttest durchgeführt. Das optisch aufreizende Testobjekt war der neue evoPOWER Fußballschuh von Puma. Der Test bestand in einigen Technikübungen (Passen, Flanken, Schießen), Koordinations- und Schnelligkeitsübungen (Antritte, Drehungen, Sprünge) und einem Testspiel. Die Schwierigkeit bei einem solchen Test besteht darin (zumindest habe ich es so erlebt), dass man sich gleichzeitig auf das Fußballspielen und das Gefühl an seinen Füßen konzentrieren muss. Aber alles in allem hat das dann recht gut geklappt. Hier meine Eindrücke vom (orange-gelb-blauen) evoPOWER:

Ballkontrolle und Kraftübertragung

Das Obermaterial des Puma evoPOWER ist ein Mikrofaser-Synthetik-Material, das auf den ersten Blick und dann auch im Test mit verschiedenen Trainingsbällen eine sehr gute Griffigkeit hat. So passiert es selten, dass ein Ball über den Fuß rutscht. Außerdem sorgt das Material für exakten Schnitt beim Innen- und Außenspannpass (Flanke und Schlenzer).

Ein besonderes Merkmal dieses Fußballschuhs ist der sogenannte Accufoam. Hierbei handelt es sich um kleine Schaumkissen auf dem Spann und an der Seite des evoPOWER, die dafür sorgen, dass sich der Schuh bei Ballkontakt etwas dem Ball anpasst, indem er seine Oberfläche leicht verändert. Das sorgt (ich war selbst überrascht) für ein außergewöhnliches sicheres Gefühl bei der Ballkontrolle. Man hat jederzeit das Gefühl, den Ball besonders satt zu treffen.

Das gilt sowohl für Innenseitpässe über kurze und mittlere Distanz als auch für Vollspannschüsse. Die Kraftübertragung ist sehr gut, sodass man auch das Optimum aus seinen Schüssen und Pässen herausholt. Man hat den Eindruck, mehr Kraft zu haben als in einem Standardschuh (mein Vergleich ist ein normaler Lederfußballschuh der mittleren Preisklasse ohne Besonderheiten). Insofern hat der evoPOWER seinen Namen in jedem Fall verdient!

Passform und Sohle

Die ordentliche Qualitätsanmutung der Oberfläche wird durch die sehr gute Passform noch verstärkt. Auch beim ersten Tragen hatte ich keine Blasen oder Druckstellen (auch nicht an der Ferse), was schon eher ungewöhlich ist. Dafür besitzt der evoPOWER den „Everfit Cage“, einen in das Obermaterial integrierten Rahmen, der für Stabilität und gleichzeitig Flexibilität sorgt. Die Innensohle macht einen sehr ergonomischen Eindruck und kann einfach herausgenommen werden. Das ist praktisch, da ich selbst eine eigene, orthopädisch angepasste Einlegesohle nutze.

Der getestete Schuh hatte außen eine gemischte Nocken-und Schraubstollensohle. Die Kombination und Anordnung der Nocken und Stollen ist hierbei ungewöhlich. Auf den typischen Druckpunkten (Spitze, Ballen und Ferse) befinden sich runde Stollen, die einen festen Stand ermöglichen. Diese werden durch runde Nocken und eher längliche Stollen ergänzt, die beim schnellen Antritt oder einem Sprung zusätzliche Dynamik bieten, indem sie das Abdrücken am Boden erleichtern. Man bringt im übertragenen Sinne mehr PS auf die Straße.

Aus Trainersicht halte ich eine Sache für besonders erwähnenswert: durch die besondere Unterseite der Sohle fällt es im Gegensatz zu anderen Schuhen äußerst leicht, den Fuß maximal durchzustrecken. Das begünstigt einen technisch sauberen Spannstoß, da freut sich der Trainer. Laut Puma hat man sich hier soweit wie möglich am Barfußspiel orientiert.

Kraftvoll und dennoch leicht

Der evoPOWER ist jedoch keineswegs nur ein kraftvoller und dynamischer, sondern auch ein filigraner, sehr leichter Schuh: Mit einem Gewicht von knapp über 200 Gramm muss man sich manchmal vergewissern, dass man überhaupt noch Schuhe trägt.  Das gilt auch für das Ballgefühl. Durch die leichte Bauart ist die Ballwahrnehmung mit dem Fuß hervorragend, der Schuh vermittelt einen optimalen Kontakt zwischen Fuß und Ball. Man hat jederzeit das Gefühl sehr guter Ballkontrolle.

Alles in allem hat mich der Schuh sehr überzeugt, sowohl bei Passform und Tragegefühl, als auch bei den noch wichtigeren fußballspezifischen Merkmalen Ballkontrolle und Passen/Schießen.  Insgesamt hat der evoPOWER eine sehr gute Mischung aus Leichtigkeit und Stabilität. Interessant wäre noch ein Test, der die Haltbarkeit im Alltag überprüft hier freue ich mich auf eure Eindrücke, wenn ihr den evoPOWER ein paar Monate gespielt habt.

Cookieverwendung für: personalisierte Anzeigen und Inhalte | Funktionen für soziale Medien | Webanalyse.