Übung: Passen in der Raute

Diese Übung fordert enges Passspiel in einer Raute, wie es z. B. häufig vom FC Barcelona trainiert wird. Da die Passübung relativ komplex ist und häufiges Umschalten erfordert, sollte sie etwa ab der C-Jugend (ggf. auch in einer guten D-Jugend) eingesetzt werden. Es ist eher eine Übung für Leistungsmannschaften. Schwerpunkte der Übung sind Freilaufbewegungen und Lösen vom Gegner, präzises und getimtes Passspiel. Weiterlesen…

Flugball und Flanken im Fußball – Technik und typische Fehler

Auch wenn natürlich das präzise Kurzpassspiel die Seele des modernen Fußballs ist, so muss man doch immer wieder mal auch lange Bälle, sprich Flugbälle und Flanken spielen. Bei Flugbällen und Flanken handelt es sich (in der Reinform) um zwei verschiedene Spannstoßtechniken. Hier einige Details zu den Techniken und zu häufigen Fehlern bei der Ausführung: Weiterlesen…

Übung: Angreifen im 3 gegen 2 (Überzahl ausspielen)

Bei dieser Trainingsübung zum Überzahlspiel greifen immer 3 Spieler gegen 2 Verteidiger an. Die Aufgabe der Angreifer ist es, geeignete Lösungen zu finden, um die Überzahlsitution möglichst gut zu nutzen. Es geht beim Überzahlspiel in der Angriffszone darum, schnell und mit wenigen Pässen zum Torabschluss zu kommen, da immer die Gefahr besteht, dass die Überzahl durch nachrückende Verteidiger ausgeglichen (oder zur Unterzahl) wird. Die Verteidiger kontern bei Ballgewinn auf die beiden Minitore (Hütchen- oder Stangentore gehen auch).  Weiterlesen…

Ballannahme trainieren – typische Fehler

Ballannahme bzw. Ballan- und -mitnahme (im Folgenden Ballannahme genannt) ist eine wichtiger Aspekt der Ballkontrolle, wenn nicht sogar der wichtigste im modernen Fußball (siehe Artikel zum 1. Kontakt). Deshalb sollte die Ballannahme so früh wie möglich geschult und danach häufig wiederholt werden.

Am Ende der E-Jugend sollten die Spieler die Ballannahme mit Innenseite, Außenseite, Brust und Oberschenkel beherrschen, und zwar von flachen, halbhohen und hohen Bällen. Zugegeben ist für die halbhohen und hohen Bälle eigentlich noch etwas Zeit, so dass aber auf jeden Fall die Annahme und Kontrolle flacher Bälle beherrscht werden sollte. Weiterlesen…

Trainingsübung: Positionsspiel Anbieten und Freilaufen

Schwerpunkt in dieser 4 gegen 3-Spielform ist das Anbieten und Freilaufen. Taktisch wird dies im Rahmend des Spiels in die Spitze aus dem Mittelfeld umgesetzt. Hier agieren in der Offensive zwei Stürmer und einer Zehner, das Anspiel kommt aus dem defensiven Mittelfeld. Innerhalb der Übung ergeben sich Pässe in die Schnittstelle oder Durchbrüche zum Tor.

Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung von Willy Kaspers (Autor), Deutsch-Niederländisches Fußballinstitut (DNFI), Links: DNFI-Website | DNFI bei Facebook

Übung ansehen…

Fangspiele mit Ball

Fangspiele eignen sich sehr gut zur Geschicklichkeits-, Koordinations- und Schnelligkeitsschulung. Letzteres gilt aber eher nur für Fangspiele ohne Ball. Fangspiele mit Ball vereinen fußballerische Fähigkeiten (Passen,, Dribbeln) mit Bewegungsabläufen ohne Ball wie Drehungen, Täuschungen und explosiven Antritten. Hier nun einige Fangspiele mit Ball, die sich gut ins Training einbauen lassen, entweder zum Aufwärmen (3. Phase des Aufwärmens) oder zu Beginn des Hauptteils. Die Spieler sollten in jedem Fall schon ordentlich aufgewärmt sein. Fangspiele ansehen…

Freilaufen: taktische Situationen

Freilaufen ist die Basis eines gelungenen Kombinationsspiels und die Voraussetzung für das Erarbeiten gefährlicher Torchancen. Beim richtigen Freilaufen kommt es auf Abstimmung mit den Mitspielern, Dynamik und das passende Timing an. Richtiges Freilaufen schafft Zeit und Raum für gelungene Offensivaktionen.

Die gruppentaktische Situation Freilaufen findet man im Fußball in drei Hauptausprägungen: Entgegenkommen, Freilaufen in der Tiefe und Freilaufen in die Tiefe.  Freilaufvarianten anschauen…

Spielaufbau in der Halle – Positionswechsel

Einige Spielaufbauvarianten für die Halle habe ich schon in einem früheren Artikel dargestellt. Eine weitere Variante möchte ich hier kurz zeigen: den schnellen Positionswechsel durch Drehen der 4er-Box. D. h. der gesamte Block (2-2-Aufstellung) dreht sich entweder im oder gegen den Uhrzeigersinn, wodurch eine Verteidigerposition frei wird, in der sich dann einer der vorderen Spieler anbieten kann. Spielaufbauvariante ansehen…

Fußballtraining, Taktik und Trainer im Fußball.