Suche
  • Fußball - Training und Taktik:
  • Fußball-Training, Trainer, Fußball-Fachwissen.
Suche Menü

Fußball-Freistoßvarianten offensiv, Teil 2

Freistoßvarianten

Erfolgreiche Freistoßvarianten leben entweder von individueller Klasse, weil es Spieler gibt, die die notwendige Schusstechnik haben, um zu verwerten. Oder von dem intelligenten Zusammenspiel verschiedener Spieler, die alle ihre jeweiligen Stärken einbringen. Einstudierte Freistoßvarianten motivieren, geben Sicherheit und führen oft zum Erfolg. Aber: man hat für jede Variante nur einen Versuch pro Spiel, denn schon beim zweiten Mal hat sicher der Gegner darauf eingestellt. Hier vier Varianten, die man bei der Ausführung von Freistößen nutzen kann, wenn man ein bisschen Trainingszeit investiert. Weitere Freistoßvarianten gibt es hier: Fußball-Freistoßvarianten offensiv, Teil 1.

Freistoß-Heber zentral über die Mauer und Abrollen

Wichtig: diese Variante klappt nur, wenn man genug Distanz zum Tor hat, sonst ist der Torwart dran. Außerdem dürfen die Abwehrspieler nicht zu tief stehen. Der Schütze chipt den Ball über die Mauer. Ein Angreifer (10), der vorher neben/in der Mauer steht, rollt seitlich ab und versucht, den Ball schnell zu verwerten. Außerdem kann man hier einen Spieler schräg von Außen einlaufen lassen (7), der sich allerdings über eine gut getimte Lauffinte einen Vorsprung erarbeiten muss. Den Chip/Heber kann man den Schützen immer wieder am Ende des Trainings auch individuell trainieren lassen, indem man z. B. ein Hindernis aufstellt und die Zielzone für den Ball vorgibt.

Freistoß-Heber innen

Freistoß-Heber innen

Freistoß-Heber seitlich über die Mauer und Abrollen

Diese Variante entspricht beinahe der ersten. Jedoch ist die Grundsituation eher so, dass der Ball schräg nach außen auf die Halbposition gespielt werden muss (gelb markierter Raum). So kann nicht direkt verwertet werden, deshalb ist meist ein zusätzlicher Querpass/eine Flanke notwendig. Das Überraschende ist, dass der Spieler, der angespielt werden soll (10), zunächst an der gesamten Mauer vorbei auf die andere Seite läuft. Die Mauer wird darauf nicht schnell genug reagieren. Zusätzlich zieht Spieler (7) den Raum frei, indem er sich schräg nach hinten freiläuft und Spieler (8) läuft gerade über den Ball in Richtung Strafraum, so dass der Gegner sich wahrscheinlich zunächst auf ihn konzentrieren wird.

Freistoß-Heber außen

Freistoß-Heber außen

Freistoß-Volley/-Bogenlampe

Der ausführende Spieler lupft den Ball an, sodass ein zweiter Spieler direkt volley abschließen kann. Trifft man den Ball gut, hat man eine Chance auf eine sehr gefährliche Bogenlampe über die Mauer. Diese Variante kann man einsetzen, wenn man über die Mauer abschließen will, aber keinen Spieler hat, der den Ball angeschnitten und in der entsprechenden Höhe auf das Tor bringen kann. Beispiele dafür findet ihr in diesem Video mit Freistoßtricks auf Youtube.

Mauerspieler anspielen und Ablage (Bogenlauf oder gerader Anlauf)

Will man sich beim Freistoß näher an das Tor spielen, um dann zu schießen, kann man einen Spieler, der in der Mauer einen Block stellt als Wandspieler benutzen. So kann man den Ball seitlich versetzen und ggf. näher am Tor abschließen. Ob hier der Spieler nachrückt und abschließt, der den Freistoß ausführt, oder ein andere, der z. B. seitlich einläuft.

Autor:

DFB A-Lizenz, BDFL, Talentförderung, Mannheim.

Cookieverwendung für: personalisierte Anzeigen und Inhalte | Funktionen für soziale Medien | Webanalyse.